new-inset3.jpg
PDF Drucken

Fre de Luca

Die Welt umspannende Sandwichoffensive.

 

Am 28.08.1965 eröffnete Fred DeLuca (damals 17)

das weltweit erste SUBWAY® Restaurant in Bridgeport/Conneticut.

 

Der Name: „Super Submarines“, weil die Sandwiches in ihrer Form einem U-Boot (Submarine) ähnelten. Motivation für diesen Schritt: Der gebürtige Brooklyner benötigte Geld für sein anvisiertes Medizinstudium. 1.000 US $ Starthilfe erhielt er von Familienfreund Dr. Peter Buck. Der riet ihm, es mit dem Verkauf von Sandwiches zu probieren, weil die von hungrigen Studenten immer gerne gegessen würden.

 

Für Fred DeLuca ein echter Glückstipp: Er mietete einen Raum an, baute ein Theke auf und kaufte frische Zutaten ein – Grundlage für alle heutige Sandwichkreationen von SUBWAY® Sandwiches.

 

Neun Jahre und 15 SUBWAY® Restaurants in den USA später wandelten DeLuca (der dann in Psychologie graduierte) und Dr. Buck, mittlerweile Geschäftspartner, SUBWAY® Sandwiches in ein Franchisesystem um. Dieser Schritt ermöglichte SUBWAY® Sandwiches ein immer schnelleres Wachstum: 1987 servierten weltweit rund 1.000 Restaurants Sandwiches, 1995 waren es bereits 10.000 und inzwischen sind es weltweit mehr als 30.100!


Übrigens: 2004 trug Fred DeLuca die Olympische Fackel durch seine alte Nachbarschaft in Brooklyn. Im darauf folgenden Jahr erhielt er eine der höchsten Auszeichnungen der Internationalen Franchise Association (IFA): die Aufnahme in die Hall of Fame der IFA. Fred DeLuca leitet und begeistert die SUBWAY® Sandwiches Familie bis heute aktiv, entwickelt Märkte und steht seinen weltweiten agierenden Gebietsentwicklern zur Seite. Erklärtes Ziel: die Nummer 1 im Fastfood-Markt zu werden!